Refinanzierung

Mögliche Refinanzierung der Maßnahme
Die Kosten der notwendigen Investitionen sind nicht annähernd alleine durch eine Anhebung der Eintrittsgelder zu refinanzieren. Andere Einnahmequellen (z. B. Kur- oder Tourismusabgabe oder eine Sondersteuer) scheiden aus gesetzlichen Gründen aus. Sollte der Haushalt der Gemeinde aufgrund der durch die Kreditaufnahme entstehenden jährlichen Kosten für die Freibadsanierung nicht ausgeglichen werden können, bleibt der Gemeinde die Möglichkeit zum Haushaltsausgleich hauptsächlich über zusätzliche Steuermittel. Als Steuereinnahmen stehen der Gemeinde dabei zur Verfügung: 
Gewerbesteuer, Grundsteuer A + B, Hundesteuer, Spielgerätesteuer. Zum Haushaltsausgleich böte sich z.B. eine Anhebung der Grundsteuerhebesätze an. Von diesen sind alle in Trittau lebenden Einwohner direkt (als Grundeigentümer) oder indirekt (als Mieter) finanziell betroffen.  Eine Anhebung der Grundsteuer B um 10 v. H. auf 390 v. H. (der Hebesatz der Grundsteuer B liegt derzeit bei 380 v. H.), würde für einen Eigentümer eines  durchschnittlichen Einfamilienhauses (je nach Größe und Wert) eine zusätzliche jährliche Belastung von im Durchschnitt 20 – 30 € bedeuten. Ob es aber zu einem Ausgleich eines Haushaltsdefizits durch zusätzliche Einnahmen kommt, hängt dabei von der Gesamtsituation des Haushaltes ab, die auch durch andere Faktoren beeinflusst wird. Wie ein mögliches Defizit ausgeglichen wird (z.B. über eine Grundsteuererhöhung oder Einsparungen in anderen Bereichen), unterliegt der politischen Entscheidung der Gemeindevertretung. Im Rahmen eines Sonderprogrammes des 
Landes Schleswig-Holstein zur Sanierung von Schwimmsportstätten stehen im Jahr 2015 Mittel zur Verfügung, die zusätzlich zur Finanzierung herangezogen werden können. Die Gemeinde wird diese für den Fall, dass eine Sanierung beschlossen wird, beim Innenministerium beantragen. Ebenso wird die Gemeinde versuchen, Sponsoren-Gelder einzuwerben. Die jeweilige Höhe muss jedoch zu gegenwärtigen Zeitpunkt offen gelassen werden. Durch die Umbaumaßnahmen wären zudem Energieeinsparungen und damit auch eine Betriebskostenreduzierung zu erwarten.