Gleichstellung

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde und des Amtes Trittau: Frau Diekmann

 

Erreichbarkeit

Montag, Dienstag, Donerstag  9.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag 15.00 – 17.00 Uhr 
 
E-Mail: I(dot)Diekmann(at)Trittau(dot)de
Telefon: 04154 - 807941 
 
Falls Sie mich während der oben angegebenen Zeiten nicht persönlich erreichen, bin ich in einer internen Arbeitssitzung oder extern unterwegs in Arbeitskreisen oder Netzwerktreffen.

Falls Sie ein persönliches Beratungsgespräch wünschen, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir.

Büro          
Campehaus
Rausdorfer Str. 1 
1. Stock, Richtung Fahrstuhl
22946 Trittau 

Postzusendungen
Gemeindeverwaltung Trittau 
Europaplatz 5     
22946 Trittau
 
 

Aktuelles

NEU    Hinweise auf Hilfetelefone, Gesprächs- und Sorgentelefone

 während der Corona-Zeit für das Amt Trittau

Wichtige Hilfetelefone finden Sie hier PDF-Datei.

Beratungsangebot der Gleichstellungsbeauftragten

Einerseits kann die häusliche Isolation mehr Ruhe in den Alltag bringen. Kitas und Schulen sind geschlossen und die Kinder müssen von Zuhause aus betreut werden. Viele Termine und Wege fallen in der Zeit der Corona-Pandemie weg, alle Freizeiteinrichtungen (Sportvereine, Spielplätze),  Lokale und Kneipen sind geschlossen. Viele Paare und Familien sind auf sich selbst gestellt. Sie können diese Zeit neu und anders nutzen und so die Beziehung innerhalb der Familie oder als Paar stärken. 

Anderseits kann auch das Gegenteil der Fall sein.  Ein „aus den Weg gehen“ ist kaum möglich, bisher unterschwellige Themen treten an die Oberfläche. In einigen Familien könnte es zu heftigen Streitigkeiten kommen, bis hin, dass „die Hand mal ausrutscht“. Wie und wo Paare und Familien in dieser Zeit Hilfe und Unterstützung bekommen können, um gewaltfrei die Situation zu meisten, finden Sie in der verlinken PDF.

Ihre Inge Diekmann

Telefonische Beratungszeiten:

Di. bis Do. von 10 – 12 Uhr unter Telefon 04154 80 79 41

Nach Vereinbarung unter i(dot)diekmann(at)trittau(dot)de

Beratungsangebot der ev.-luth. Kirchengemeinde

Während sich die Veränderungen des öffentlichen und persönlichen Lebens durch das Corona-Virus täglich zuspitzen, der Bewegungsradius und die sozialen Kontakte sich einschränken, wachsen Sorgen und Gesprächsbedarfe, aber unmittelbare Gesprächsmöglichkeiten nehmen ab. Menschen, die besonders auf persönliche Zuwendung und Ansprache angewiesen sind, spüren in diesen Tagen den fehlenden Besuch, die ausbleibende seelsorgliche Begleitung. Wir denken an Menschen, die nicht Technik-affin sind und kein social media nutzen. Personen, denen in ihrer häuslichen oder institutionellen Umgebung die Decke auf den Kopf fällt. Aus diesem Grund wird das  Gesprächs- und Sorgentelefon der ev.-luth. Kirchengemeinde Trittau angeboten.

Ihre Pastorin Anke Schäfer                         04154 - 2047

Ihre Pastorin Susanne Schumacher          0157 - 35804237

 
 
Gleichstellungsarbeit

Individuelle Beratung von Bürgerinnen und Bürgern bei folgenden Themen:

  • Vereinbarkeit von Familie / Pflege und Beruf
  • Gewalterfahrung bei häuslicher Gewalt / bei Bedarf Weitervermittlung an geeignete Fachberatungsstellen
  • Bekanntmachung der Hilfetelefons
  • Unterstützung bei Trennung / Scheidung (keine Rechtsberatung)   
  • Beruflicher Wiedereinstieg / siehe auch Regionale Beratung durch FRAU & BERUF

Beratung und Öffentlichkeitsarbeit:

  • Sensibilisierung für gleichstellungsrelevante Themen in der Öffentlichkeit durch Veranstaltungen
  • Unterstützung des Kommunalpolitischen Frauennetzwerkes KOPF www.kopf-stormarn.de
  • Informationen über das Hilfesystem bei häuslicher Gewalt im Kreis Stormarn (KIK – Netzwerk bei häuslicher Gewalt)

Fachberatung sowie Kontrollfunktion

  • Fachberatung für politischen Gremien sowie Einbringung von frauenspezifischen Themen in die Gremien
  • Innerhalb der Verwaltung Einbringung von gleichstellungsrelevanten Aspekten
  • Überprüfung, ob die gesetzlichen Vorgaben bei Personaleinstellungen und Beförderungen innerhalb der Verwaltung eingehalten werden (siehe Gleichstellungsgesetzt im öffentlichen Dienst)
  • Frühzeitige Einbindung der Gleichstellungsbeauftragten bei allen organisatorischen sowie personalen Angelegenheiten innerhalb der Verwaltung

 

Kooperation mit FRAU & BERUF Stormarn / Regionale Beratung 

Die Regionale Beratung ist speziell für Frauen, die Beratungsbedarf haben, weil sie nach der Elternzeit wieder in den Beruf einsteigen möchten, sich beruflich neuorientieren oder sich weiterbilden möchten. Im Jahr werden in Trittau mehrere Termine angeboten.
 
Termine:       
 
09.03.2020         ab   9 Uhr
12.05.2020         ab 14 Uhr
24.08.2020         ab   9 Uhr
27.10.2020         ab 14 Uhr
07.12.2020         ab   9 Uhr
 
Ort: Im Büro der Gleichstellungsbeauftragen

Anmeldung erforderlich, bitte bei FRAU & BERUF

Tel. 04531 88848-91 oder -97

E-Mail:  info(at)fub-stormarn(dot)de

Link: www.fub-stormarn.de

Beratungsmateriel

Sie erhalten das Material in Papierform direkt bei der Gleichstellungsbeauftragten sowie im Informationsständer im Campehaus, Erdgeschoss (direkt gegenüber der Bücherei) oder laden es hier als PDF-Datei herunter.  

Rechtliche Grundlagen

Die rechtliche Grundlage für die Gleichstellungspolitik bildet der Artikel 3 Abs. 2 unseres Grundgesetzes.

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

Damit stellt die aktive Förderung von Frauen ein Staatsziel dar, dem auch die Kommunen verpflichtet sind. Folgerichtig ist die Herstellung von Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern auch in der Landes- und Kommunalverfassung in Schleswig-Holstein festgelegt. Die Aufgaben der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten sind in den Hauptsatzungen der Kommunen konkretisiert. 

Neben Art. 3 Abs. 2 GG sind weitere rechtliche Grundlagen vorhanden:

  • Die Gemeindeordnung des Landes Schleswig-Holstein 
  • Das Gesetz zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst
  • Hauptsatzungen der Kommunen