Hilfetelefone

 

Im Moment ist es wichtig, dass alle Menschen zuhause bleiben, die zuhause bleiben können, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern. Weil es zu Hause aber auch schnell zu anderen Problemen und Konflikten kommen kann, und dann Hilfe und Beratung benötigt wird gibt es Hilfetelefone, an die Sie sich wenden können.

 

 

Hilfetelefone

 

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde und des Amtes Trittau bietet von Dienstag bis Donnerstag für Menschen aus Trittau und Umland zwischen 10-12 Uhr telefonische Beratung an unter 04154/80 79-41.

 

Das Beratungszentrum Südstormarn in Trittau bietet ebenfalls telefonische Familien- beratung Dienstag 9 - 12 Uhr und Mittwoch 14 bis 15 Uhr an unter Tel. 04154/82828.

 

Auch das Elterntelefon 0800/111 0550 von Montag bis Freitag 9 Uhr bis 11 Uhr und Dienstag und Donnerstag 17 Uhr bis 19 Uhr

 

sowie das Müttertelefon unter 0800/333 2 111 täglich von 20 bis 22 Uhr,

 

Kinder- und Jugendtelefon 0800/111 0 333 von Montag bis Sonntag zwischen 14 bis 20 Uhr,

 

www.nummergegenkummer.de sowie die Telefonseelsorge 0800/111 0111 stehen Ratsuchenden kostenfrei zur Verfügung.

 

In akuten Fällen gibt es das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 0800/0 116 016

 

 

 

 

Das Hilfetelefon – Beratung und Hilfe für Frauen

 

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein  Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung unter www.hilfetelefon.de können sich Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, anonym und kostenfrei beraten lassen. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte können sich beraten und unterstützen lassen.

Bei akuter Bedrohung sollte immer die 110 der Polizei gewählt werden.